Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz | Kontakt

Wie viel füttere ich wovon?

Für erwachsene Hunde ist eine Menge von ca. 2% des Körpergewichts die Richtlinie. Dabei sollten die Hunde eine normale Auslastung haben. Allerdings kann diese Menge stark variieren, temperamentvolle Hunde brauchen mehr Nahrung als ruhige Hunde. Das gleiche gilt für die Aktivität, das Alter und den Gesundheitszustand. Auch, ob der Hund kastriert ist oder nicht, beeinflusst seine Nahrungsbedürfnisse. Als letzte Beeinflussung sind noch die Außentemperaturen zu nennen. Sie sollten also darauf achten, wie viel Nahrung ein Hund braucht, beobachten Sie ihr Tier. Für die meisten Tiere trifft aber eine Menge von 2-4% des Körpergewichts die Bedürfnisse. Mehr zu der Zusammensetzung dieser 2-4%:

Diese Verhältnismengen müssen nicht in jeder Mahlzeit gegeben sein. Sinnvoller ist, Nahrungspläne zu gestalten, die das Futter für eine Woche festlegen und in denen auf die Verhältnisse innerhalb dieser Woche geachtet wird, sodass die Tiere auf längere Zeit hin eine ausgeglichene Ernährung haben. Dieses Vorgehen ist in keiner Hinsicht schlecht und erleichtert Ihnen die Zubereitung des Futters.