Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz | Kontakt

Wie gehe ich mit Ölen und Fetten um?

Man sollte zur Nahrungsergänzung Öle mit hohem Omega-3-Ferrsäuregehalt füttern. Denn Omega-3-Fettsäuren gehören für Hunde, ebenso wie die Omega-6-Fettsäuren zu den essentiellen Fettsäuren. Die Omega-6-Fettsäuren erhält der Hund genügend durch die Fütterung mit Fleisch, für die Ergänzung der Omega-3-Fettsäuren eignen sich beispielsweise Fischöl, Hanföl und Leinsamenöl.

Des Weiteren können Sie Distelöl, Olivenöl, Maisöl und Sonnenblumenöl füttern, sollten jedoch immer darauf achten, wie Ihr Hund die Öle verträgt. Als weiteres Öl bietet sich Borretschöl an, ein Öl das zudem noch weitere gute Wirkungen hat, es ist beispielsweise entzündungshemmend und Krebs vermindernd.

Sie sollten darauf achten, zu den Ölen ausreichend Vitamin E zu füttern.