Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz | Kontakt

Wofür braucht mein Hund Vitamin D?

Bei Vitamin D gibt es eine Diskussion, ob es ein Vitamin oder ein Hormon ist. Tatsache ist aber, dass es für die Knochen wichtig ist, Knochenerhaltung und Knochenwachstum. Man unterscheidet in Vitamin D2, was von Pflanzen hergestellt wird, und Vitamin D3, was von Alles- und Fleischfressern hergestellt wird. Dabei ist nicht klar, ob Hunde auch Vitamin D3 herstellen oder ob sie dies aufnehmen müssen.

Vitamin D2 spielt dabei nur eine Rolle für Pflanzenfresser, die die Vitamin D2-synthetisierenden Pflanzen fressen. Für den Hund spielt also nur Vitamin D3 eine Rolle. Dieses Vitamin D ist bedeutend für ein belastbares Skelett und gesunde Zähne und das Nervensystem.

Es ist enthalten in Fisch, Eiern, Leber, Lebertran, Käse, Milch, Butter und tierischem Gewebe. Der Hund benötigt keine große Menge Vitamin D, bei einem erwachsenen Hund ist der Richtwert 8-10 I.E./kg Körpergewicht pro Tag. Bei jungen Hunden, die im Wachstum sind ist der Bedarf ein wenig höher, man empfiehlt bis zu 22 I.E./kg Körpergewicht pro Tag.